Ausbildung zum Kranführer und Anschläger

  • Voraussetzungen:
    Mindestalter 18 Jahre
    Geistige und körperliche Eignung – „G25“
  • Abschluss:
    Zertifikat und Bedienerausweis
  • Ausbildungsinhalt:
    Definition und Begriffe von Kranen
    Kranbauarten
    Physikalische Grundbegriffe
    Krantechnik (Kranaufbau, Bauteile, Antriebe usw.)
    Kranführerverantwortung
    Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften
    Einhaltung der Betriebsanleitung und Betriebsanweisungen
    Kranbetrieb (§§ 29-43 BGV D6 „Krane”)
    Lastaufnahmeeinrichtungen, Anschlagen von Lasten
    Wartungsarbeiten, sofern sie dem Kranführer übertragen werden
  • Die Befähigung zum Kranführer wird festgestellt durch:
    Eine theoretische Prüfung und
    eine praktische Unterweisung / Prüfung.
  • Schulungsort:
    In Ihrem Betrieb für Teilnehmer mit und/oder ohne Vorkenntnisse